Wohnen in München ist und bleibt attraktiv

Bereits zum fünften Mal haben das Hamburgische WeltwirtschaftsInstitut (HWWI) und die Privatbank Berenberg die 30 größten Städte Deutschlands auf ihre Zukunftsfähigkeit untersucht. München hat wieder den 1.Platz belegt.

Insgesamt fließen 18 Einzelindikatoren in drei Teilindizes (Trend-, Demografie- und Standortindex) in die Studie ein. Die drei Indizes fließen zu gleichen Teilen in das Gesamtranking ein:

Der Trendindex untersucht Veränderungen in der ökonomischen Leistungsfähigkeit der jüngsten Vergangenheit.

Er bewertet die Dynamik der aktuellen Entwicklungen in Bevölkerungszahl, Erwerbstätigkeit und Produktivität. Der Demografieindex beinhaltet Faktoren, die die demografischen Entwicklungstendenzen bis zum Jahre 2030 abbilden, außerdem fließen die durchschnittlichen Fertilitätsraten ein. Der Standortindex berücksichtigt die Standortfaktoren Bildung und Innovationsfähigkeit, Internationalität und Erreichbarkeit.

Mit hochqualifizierten Arbeitskräften und besten Standortbedingungen baut die bayerische Landeshauptstadt ihren Ruf als Wissensmetropole weiter aus.

Natürlich bedeutet das auch den 1.Platz für Wohnen in München und den Speckgürtel von München. Auch wenn wir davon ausgehen, dass die Preise für Wohnungen und Häuser in München zukünftig etwas stagnieren werden beflügeln solche Nachrichten den Immobilienmarkt positiv.